Zuständigkeit

Im Elternportal wird stets aktuell angezeigt, wer am Gymnasium Trudering für welche Aufgaben zuständig ist. Klicken Sie hierzu im Elternportal auf „Service“.

Zuschüsse

Über die verschiedenen Möglichkeiten finanzieller Unterstützung (z.B. für Schülerfahrten) informiert Sie unser Schulkanzler.

Zfu-Stunden

Im Jahresterminplan sind Zfu (= Zeit für uns)-Stunden fest eingeplant (in der Regel eine pro Monat). Zfu-Stunden werden nur auf Antrag der Klasse bei der betroffenen Lehrkraft gewährt, ansonsten findet regulärer Unterricht statt. In Zfu-Stunden haben Klassen die Möglichkeit, anstehende Themen/Probleme etc. zu besprechen; als Vorgehensweise wird den Schülerinnen und Schülern der sogenannte „Klassenrat“ empfohlen.  In allen 5. Klassen führt unser Schülercoach in die Methode des „Klassenrats“ ein (nähere Informationen zum Klassenrat entnehmen Sie bitte unserer Homepage → „Leitgedanken“ →„Konzepte“→ „Klassenrat“).

Zeugnis und Notenstandsbericht

Im Jahresverlauf erhalten Schülerinnen und Schüler die Notenstandsberichte bzw. das Zwischen- und das Jahreszeugnis. Am Gymnasium Trudering gilt folgende Regelung:

– 1. Notenstandsbericht: ca. Ende November (Jgst. 5 – 10)

– 2. Notenstandsbericht (Jgst. 5 – 8) und Zwischenzeugnis (Jgst. 9 – 10): Freitag der zweiten vollen Woche im Februar

– 3. Notenstandsbericht: ca. Ende April (Jgst. 5 – 10) (Dieser letzte Bericht entspricht der sogenannten Maiwarnung.)

– Jahreszeugnis für alle am letzten Schultag.

Wahlunterricht

Beachten Sie hierzu die Informationen, die stets am Anfang des Schuljahres bekannt gegeben werden. Auf unserer Homepage stehen alle derzeitigen Wahlunterrichtsangebote („Schulleben“ → „Unterricht“ → „Wahlunterricht“).

Vertretungsstunden

Am Gymnasium Trudering gilt folgendes Vertretungskonzept:

Die Sicherstellung des Unterrichts hat oberste Priorität.

Die Klassen des gebundenen Ganztags werden soweit dies möglich ist auch nachmittags vertreten.

Der Nachmittagsunterricht in den Jahrgangsstufen 5 mit 7 soll nach Möglichkeit nur mit mindestens einem Tag Vorlauf ausfallen. Der Nachmittagsunterricht kann in den Jahrgangsstufen 8 mit 10 dann ausfallen, wenn danach kein Unterricht mehr stattfindet.

Zur Vertretung werden möglichst Lehrkräfte eingesetzt, die in der Klasse selbst unterrichten. Sollte eine anderweitige Vertretung notwendig sein, stehen in der Regel für die Klasse Arbeitsaufträge zur Verfügung. Bei allen Vertretungen wird darauf geachtet, die Klassen sinnvoll zu beschäftigen.

Den aktuellen Vertretungsplan können sie über das Digitale Schwarze Brett (DSB) einsehen (sollten Stunden ausnahmsweise entfallen müssen, erkennt man dies hier an den roten Strichen bei den jeweiligen Stunden).

Jede/r Schüler/in ist verpflichtet, sich täglich über den aktuellen Vertretungsplan zu informieren. Dieser ist gewöhnlich ab spätestens 08:00 Uhr für den jeweiligen Tag online und auch schon für den Folgetag ersichtlich (letzterer kann sich allerdings tagesaktuell noch ändern).

Unterrichtszeiten

Am Gymnasium Trudering gilt das Doppelstundenprinzip.

 

Regulär Kurzstunden (35min)
Kurzstunden (30min)
1. Stunde 08:15 – 09:00 08:15 – 08:50 08:15 – 08:45
2. Stunde 09:00 – 09:45 08:50 – 09:25 08:45 – 09:15
Pause 09:45 – 10:00 09:25 – 09:40 09:15 – 09:30
3. Stunde 10:00 – 10:45 09:40 – 10:15 09:30 – 10:00
4. Stunde 10:45 – 11:30 10:15 – 10:50 10:00 – 10:30
Pause 11:30 – 11:45 10:50 – 11:05 10:30 – 10:45
5. Stunde 11:45 – 12:30 11:05 – 11:40 10:45 – 11:15
6. Stunde 12:30 – 13:15 11:40 – 12:15 11:15 – 11:45
7. Stunde 13:15 – 14:00 12:15 – 12:50 11:45 – 12:15
8. Stunde 14:00 – 14:45 12:50 – 13:25 12:15 – 12:45
9. Stunde 14:45 – 15:30 13:25 – 14:00 12:45 – 13:15
10. Stunde 15:30 – 16:15 14:00 – 14:35 13:15 – 13:45
11. Stunde 16:15 – 17:00 14:35 – 15:10 13:45 – 14:15

Tellerrand-Tag

Beim  „Über-den-Tellerrand-hinausschau-Tag“ (kurz auch „ Tellerrand-Tag“), der am Schuljahresende stattfindet, können die Schülerinnen und Schüler nach persönlichem Interesse Kurse wählen und so Neues ausprobieren, erlernen und entdecken. Das facettenreiche, bunte und fächerübergreifende Angebot an Kursen wird von engagierten Kollegen, externen Partnern und einzelnen Eltern angeboten. Die Kurse finden entweder verteilt im Schulhaus oder in Form von Exkursionen statt. Da die meisten Kurse nicht an Jahrgangsstufen gebunden sind, kommen ältere und jüngere Schülerinnen und Schüler in Kontakt und lernen sich kennen. Das stärkt unsere Schulgemeinschaft. Außerdem können die Lehrkräfte und die Eltern eigene persönliche Themen anbieten, die im Unterricht keinen Platz haben. Die Schülerinnen und Schüler lernen ihre Lehrer folglich auch von einer anderen, persönlicheren Seite kennen.

Tutoren

Am Gymnasium Trudering betreuen  5 bis 7 Tutoren jeweils eine fünfte Klasse. Es handelt sich dabei um Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Jahrgangsstufe, die mit der „Tuttee-Klasse“ in ihrer Freizeit Ausflüge unternehmen, Bastel- oder Spielnachmittage veranstalten und im Schulalltag als Ansprechpartner in vielen Situationen helfen können.

Ausflüge, die die Tutoren mit den Kindern unternehmen, sind keine Schulveranstaltungen, sondern private Veranstaltungen. Während solcher Unternehmungen ist keine Lehrkraft anwesend, selbst wenn die Veranstaltung auf dem Schulgelände stattfindet. Die Schüler sind daher in diesem Zeitraum nicht über die Schulversicherung, sondern über die Eltern versichert.